Beschwerde der MLPD über das bisherige Totschweigen von Gabi Gärtner

Aktuelle Information der MLPD Bergisch-Land für Presse und Öffentlichkeit

An die

Westdeutsche Zeitung

Redaktion Wuppertal



Sehr geehrte Damen/Herren,

mit Verwunderung entnahm ich der WZ Ausgabe vom gestrigen Samstag die Vorstellung der Direktkandidaten der Wahlkreise 102 und 103 zur kommenden Bundestagswahl - mit dem Hinweis auf eine Test Online Umfrage zur Stimmabgabe.

Warum werden hier nur Direktkandidaten von Parteien vorgestellt, die bereits im Bundestag sind und wird den Lesern und der Öffentlichkeit verschwiegen, dass des weitere Direktkandidaten gibt.

Ich hatte bereits in früheren Pressemitteilungen darauf hingewiesen, dass zur kommenden Bundestagswahl Gabi Gärtner aus Solingen als Direktkandidatin der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD) für Solingen/Remscheid und Wuppertal kandidieren wird. Sie kandidiert zudem auf Platz 2 der Landesliste der MLPD. Ich selbst lebe in Wuppertal und kandidiere auf Platz 5 der Landesliste NRW der MLPD.

Die MLPD hat als einzige Partei, die für eine sozialistische Alternative steht, in allen 16 Bundesländern und für die 41 Direktkandidaten die Wahlzulassung erreicht und hat dazu über 43.000 beglaubigte Unterschriften gesammelt.

Die ungleiche Bekanntgabe unserer Kandidaten kann ich nur als eine Form der Meinungsmanipulation und undemokratischen Wahlbehinderung aus antikommunistischen Motiven werten, wogegen ich entschieden protestieren möchte.

Ich bitte Sie, dies zu ändern und künftig sachlich und im Umfang wie über die anderen demokratischen Parteien zu berichten.

Hierfür und weitere Informationen zur Person und inhaltlichen Positionen, Bildmaterial, für Interviews usw. stehen Gabi Gärtner und ich Ihnen gerne zur Verfügung

Sie erreichen uns unter:

Gabi Gärtner, Tel: 0212/6454935, bergisch-land@mlpd.de

 

Jupp Eicker, Tel: 0202/304912 oder 0174/9662708

sowie per e-mail unter:

JuppEicker@t-online.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jupp Eicker

Artikelaktionen

Gabi Gärtner