Presseerklärung der MLPD Bergisch-Land zu Thyssen-Krupp Gerlach

Sehr geehrte Damen/Herren,

wie auf der Betriebsversammlung bei Thyssen-Krupp Gerlach in Remscheid bekanntgegeben wurde, plant der Thyssen Krupp Konzern den Abbau von 45-60 Festarbeitsplätzen. Offenbar sollen diese Kollegen künftig durch Leiharbeiter ersetzt werden, bei gleichzeitig verstärkter Auspresserei. Das ist keinesfalls hinnehmbar! Und schon gar nicht unabänderlich!

Dazu erklärte Gabi Gärtner, Direktkandidatin der MLPD für den Wahlkreis 103 (Solingen/Remscheid/Wuppertal-Cronenberg:

„ Auch die Situation in diesem Remscheider Betrieb ist allein der kapitalistischen Profitwirtschaft durch eine Handvoll internationaler Übermonopole geschuldet. Die seit 2008 anhaltende Weltwirtschafts- und Finanzkrise vertieft sich und verschärft den Konkurrenzkampf unter den Stahlkonzernen. Das soll auf dem Rücken der Belegschaften ausgetragen werden. Thyssen Krupp will sich vom Stahl trennen. Und dafür sollen die Kollegen im Konzern dazu erpresst werden, auf Lohn zu verzichten und Arbeitsplatzabbau akzeptieren.

Da ist die Belegschaft Opel Bochum ein gutes Vorbild. Sie hat mit über 70% einen Erpressertarifvertrag zu Lohnverzicht und Stilllegung abgelehnt.

Mit den Erpressern darf erst gar nicht weiterverhandelt werden. So streikte am 22. Juli 2013 in Duisburg-Hüttenheim die Belegschaft bei ThyssenKrupp Steel Europa (TKSE) gegen die Abmeldung der Leiharbeiter. Sich nicht hinhalten und spalten zu lassen, gemeinsamer Kampf um jeden Arbeitsplatz, das ist das Gebot der Stunde in Verantwortung für die Zukunft der Jugend!

Die MLPD setzt sich als revolutionäre Arbeiterpartei dafür ein, dass solche arbeiterfeindlichen Pläne wie von Opel oder Thyssen Krupp radikal, ohne Wenn und Aber vom Tisch kommen! Notwendig ist die IGM zur Kampforganisation zu machen und im Vertrauen in die eigene Kraft ein gemeinsamer Kampf der Konzernbelegschaft für die 30 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich als Konzernvereinbarung!“



Mit Bitte um Veröffentlichung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Jupp Eicker



Sie erreichen uns unter:

Gabi Gärtner, Tel: 0212/6454935, bergisch-land@mlpd.de

 

Jupp Eicker, Tel: 0202/304912 oder 0174/9662708

sowie per e-mail unter:

JuppEicker@t-online.de

Artikelaktionen

Gabi Gärtner